BF096/04: Biodiversität in Berggebieten - Wirtschaftliche Ansätze

Wirtschaftliche Ansätze zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der Biodiversität und Auswirkungen auf die Berggebiete

Zielsetzung

Bis zum Jahre 2010 soll, den Ergebnissen des Gipfels von Johannesburg zufolge, ein bedeutender Rückgang des derzeitigen Verlustes an biologischer Vielfalt durch eine bessere Umsetzung der Ziele der Konvention über biologische Vielfalt (CBD) erreicht werden. Ziel dieses Projektes ist es einerseits, die ökonomischen Ansätze, wie sie im Rahmen der OECD erarbeitet wurden bzw. wie sie im Rahmen der Umsetzung der CBD diskutiert werden, zu prüfen, ob sie auch auf österreichische oder mitteleuropäische Verhältnisse anwendbar sind. Andererseits soll auch die wirtschaftliche Bedeutung von Schutzgebietsstrategien und anderen Erhaltungsmaßnahmen, aber auch die nachhaltige Nutzung von Biodiversität, spezifisch für die Verhältnisse in Österreichs Berggebieten angewandt, herausgearbeitet werden.

Projekt

abgeschlossen