FB24: EG-Direktzahlungen: Auswirkung auf Österreich

FB 24
Welche Auswirkungen eine unmittelbare Umlegung des EG-Direktzahlungssystems, das für Betriebe in Berg- und sonstige benachteiligte Gebiete zur Anwendung kommt, auf die österreichische Landwirtschaft hätte, wird in diesem Forschungsbericht umfassend analysiert. Da die EG für die Gestaltung dieser „Ausgleichszulage“ genannten Direktzahlung nur den Rahmen vorgibt, es jedoch den einzelnen Mitgliedsländern überlässt, Anspruchsberechtigung und Förderungshöhe innerhalb dieses Rahmens festzulegen, wurden den Modellrechnungen der Bundesanstalt jeweils die derzeit in Südtirol und Bayern geltenden Richtlinien für die Gewährung der Ausgleichszulage zugrundegelegt (Abschnitt 1).

Unter Einbeziehung aller Bergbauern und der nach EG-Kriterien abgrenzbaren sonstigen benachteiligten Gebiete wurde eine mögliche Förderungssumme zwischen 930 Mill. öS (unter Zugrundelegung der Südtiroler Richtlinien) und 1,7 Mrd. öS (bei maximaler Ausnützung der bayerischen Richtlinien) errechnet. Für die rund 55.000 derzeitigen Bergbauernzuschussempfänger, die 1989 608 Mill. öS an Bergbauernzuschüssen erhalten werden, würde die Anwendung der Südtiroler Ausgleichszulagen-Richtlinien eine Verringerung der Förderungssumme auf 519 Mill. öS bedeuten.

Unter Zugrundelegung der bayerischen Förderungsbedingungen könnten sie mit rund 700 Mill. öS rechnen (Abschnitt 2).

Neben der Darstellung der möglichen Förderungssummen und der daraus resultierenden Budgetverpflichtungen enthält diese Studie einen detaillierten Vergleich der verschiedenen Direktzahlungsmodelle und die Darstellung der daraus resultierenden Auswirkungen auf der Ebne des Einzelbetriebes. Der Versuch einer EG-konformen Abgrenzung des benachteiligten Gebietes außerhalb des Bergbauerngebietes (3. Abschnitt) zeigt, welche Probleme die Übertragung der diesbezüglichen EG-Kriterien mit sich ziehen würde.

Forschungsbericht Nr. 24 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen, Wien 1989
(114 S.) € 5,09

Download

 Name Erstellt am Dateigröße  
fb24 18.04.2013 6.57244 mb

Keywords

FB24

weiterführende Literatur

  • Khartishvili, L., Muhar, A., Dax, T. and Khelashvili, I., (2019) Rural Tourism in Georgia in Transition: Challenges for Regional Sustainability, in: Sustainability 11(2), 410. https://doi.org/10.3390/su11020410

  • Oedl-Wieser, T., Fischer, M. and Dax, T. (2019) Bevölkerungsrückgang in ländlichen Regionen Österreichs: Lebensphasen- und geschlechter-spezifische Wanderungsbewegungen vor dem Hintergrund von Motiven und Lebensqualität (Population decline in rural areas of Austria: life course – and gender-specific migration and the relevance of motives and life quality), in: Austrian Journal of Agricultural Economics and Rural Studies 27(1), 151-159. DOI 10.15203/OEGA_27.19

  • Dax, T. (2019) Development of mountainous regions: smart specialization approaches as a means to overcoming peripheralization, in: Kristensen, I., Dubois, A. and Teräs, J. (eds) Strategic Approaches to Regional Development, Smart Experimentationin Less-Favoured Regions. Series Regions and Cities, Abingdon: Routledge, 52-67.

  • Hovorka, G. und Dax, T. (2019) Die Alm- und Alpwirtschaft als kulturelles Erbe. In: Land & Raum 1/2019, 33-35.

  • Chen, Y., Dax, T. and Zhang, D. (2019) 陈燕英,托马斯.达克斯,张大昌. 农业旅游与资源保护型景区目的地形象构建研究——以贵州百里杜鹃景区为例[J].经济论坛,2019(02):100-105.[ Complementary Effects of Agricultural Tourism and Tourist Destination Brand in Resource-Preserved Scenic Areas, Comparative Findings from Mountain Case studies in China and Europe, published at Economic Forum of Hebei Academy of Social Sciences] (in Chinese)

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Analyse sozial-ökologischer Systeme zur Sicherung Öffentlicher Güter durch die Landbewirtschaftung in den EU-Regionen. In: ÖGA: Methoden für eine evidenzbasierte Agrarpolitik – Erfahrungen, Bedarf und Entwicklungen. 28. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie.26.-28. September 2018. Tagungsband. S. 79-80. Wien.

  • Dax, T. and Copus, A. (2018) Towards vibrant, inclusive and sustainable rural regions: orientations for a future rural cohesion policy, in: European Structural and Investment Funds Journal (EStIF) 6(3), 198-209. https://estif.lexxion.eu/article/ESTIF/2018/3/3

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Sicherung der Bereitstellung von öffentlichen Gütern durch die Landbewirtschaftung. Ergebnisse des EU-Projektes PEGASUS. In: BMNT: Grüner Bericht 2018. Wien. S. 62-63.

  • Network for European Mountain Research (NEMOR) (2018) European Mountains, Test-beds for Europe to Face Global Changes. Input to FP9 discussion, Brussels. (with contributions by Thomas Dax, BABF)

  • Dax, T. (2018) The influence of the work of Rural Policy working groups of the OECD on the national and international discourse, Guest post. In: Rural Focus, Rural policy blog of the OECD, 2 December, Paris. https://ruralfocus.net/2018/12/02/the-influence-of-the-work-of-rural-policy-working-groups-of-the-oecd-on-the-national-and-international-discourse-guest-post-by-thomas-dax/

  • Machold, Ingrid, Oedl-Wieser, Theresia und Dax, Thomas (2018) Die Bedeutung des Akteursnetzwerks für die strategische Entwicklung des Biosphärenparks Salzburger Lungau. In: ÖGA: Methoden für eine evidenzbasierte Agrarpolitik – Erfahrungen, Bedarf und Entwicklungen. 28. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie.26.-28. September 2018. S. 37-38. Wien.

  • Hovorka Gerhard, Dax Thomas (2018) Landwirtschaft im Berggebiet. Bewertung ihrer sozialen und ökologischen Leistungen. In: Der Alm- und Bergbauer 6-7/2018. Juni 2018.

  • Chilla, T., Heugel, A., Streifeneder, T., Ravazzoli, E., Laner, P., Tappeiner, U., Egarter, L., Dax, T., Machold, I., Pütz, M., Marot, N. and Ruault, J.F. (2018) Alps 2050 Common spatial perspectives for the Alpine area. Towards a common vision. Inception Report, Revised Version 09.03.2018. ESPON Project Targeted Analysis. ESPON EGTC, Luxembourg, 55pp.

  • Dax, T. (2018) Addressing the opportunities of mountain development in Romania, draft report. Report for the World Bank and the Ministry of Agriculture and Rural Development (MARD) of Romania. September, Vienna, 35pp.

  • Chilla, T., Heugel, A., Streifeneder, T., Ravazzoli, E., Laner, P., Tappeiner, U., Egarter, L., Dax, T., Machold, I., Pütz, M., Marot, N. and Ruault, J.F. (2018) Alps 2050 Common spatial perspectives for the Alpine area. Towards a common vision. Interim Report, Revised Version 23.04.2018. ESPON EGTC, Luxembourg, 56pp.

  • Chilla, T., Heugel, A., Streifeneder, T., Ravazzoli, E., Laner, P., Tappeiner, U., Egarter, L., Dax, T., Machold, I., Pütz, M., Marot, N. and Ruault, J.F. (2018) Alps 2050 Common spatial perspectives for the Alpine area. Towards a common vision. Interim Report, Revised Version 23.04.2018. ESPON Project Targeted Analysis. ESPON EGTC, Luxembourg, 64pp.

  • Chilla, T., Heugel, A., Streifeneder, T., Ravazzoli, E., Laner, P., Tappeiner, U., Egarter, L., Dax, T., Machold, I., Pütz, M., Marot, N. and Ruault, J.F. (2018) Alps 2050 Common spatial perspectives for the Alpine area. Towards a common vision. Draft Final Report, 17.09.2018. ESPON Project Targeted Analysis. ESPON EGTC, Luxembourg.

  • Dr. Josef Krammer Dipl. Ing. Thomas Dax Dr. Gerhard Hovorka Dr. Josef Hoppichler Allgemeine Anmerkungen zum Pfeil 05 bzw. Pfeil 10 (Forschungsprogramm des BMLFUW)

  • TAMME, O., Bacher, L., DAX, Th., HOVORKA, G., KRAMMER, J. und Wirth, M.: „Der Neue Berghöfekataster – Ein betriebsindividuelles Erschwernisfeststellungssystem in Österreich“, in: Ländlicher Raum, Online-Fachzeitschrift des BMLFUW, Ausgabe 1-2/2003, Wien 2003, www.laendlicher-raum.at

  • Facts&Features Nr. 23: „Der Neue Berghöfekataster. Ein betriebsindividuelles Erschwernisfeststellungssystem in Österreich“, vom Tamme O., Bacher L., Dax T., Hovorka G., Krammer J., Wirth M.; Wien Dezember 2002, 32 Seiten


Related Content



BF043/88: Bergbauernpolitik in Europa
Zielsetzung Im Rahmen dieses Projektes wird, um den aktuellen Bedarf an Analysen der EG-Agrarförderung zu erfüllen, vorerst die im Rahmen der EG gesetzte...


BF055/91: Direktzahlungen von Bund und Ländern
Zielsetzung Die BA für Bergbauernfragen führt die laufende Dokumentation der Bergbauernförderung durch. Die letzte Veröffentlichung dieser umfassenden Darstellung...


BF112/07: Direktzahlungen aufgrund des notwendigen Arbeitseinsatzes
Einbeziehung des Arbeitseinsatzes für die Gewährung von Direktzahlungen in der österreichischen Landwirtschaft Zielsetzung Ziel des Projektes ist es, die...


FB37: Das Direktzahlungssystem in Österreich nach dem EU-Beitritt
Es wird die erste Phase des Überganges der österreichischen Landwirtschaft in die Europäische Union (EU) mit dem Schwerpunkt auf das neue Direktzahlungssystem im...