FB26: Die 3-Stufenwirtschaft in Vorarlberg: Entwicklung - Bedeutung - Perspektiven

FB 26
Diese Arbeit befaßt sich mit der Untersuchung einer besondern Art der Bergbauernwirtschaft, der sogenannten 3-Stufenwirtschaft.

Das Besondere dieser landwirtschaftlichen Betriebe ist ein jahreszyklischer, vertikaler Weidewechsel, bei dem die BäuerIn das Vieh dem Vegetationsverlauf entsprechend auf die Betriebsstufen Heimbetrieb, Vorsäß und Alpe auftreibt. Diese Wirtschaftsweise, die man noch in Vorarlberg, Teilen Tirols und der Schweiz findet, ist durch eine hohe zusätzliche Kosten- und Arbeitsbelastung gekennzeichnet.

Neben der Quantifizierung der spezifischen Bewirtschaftungserschwernisse dieser bergbäuerlichen Wirtschaftsform analysiert diese Arbeit die historischen Hintergründe, Strukturveränderungen sowie die unterschiedlichen regionalen Ausprägungen von 3-Stufenbetrieben am Beispiel Vorarlbergs.

 

Forschungsbericht Nr. 26 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen, Wien 1990.
185 Seiten mit 63 Tabellen und 27 Abbildungen, Fotos; € 6,54

Download

 Name Erstellt am Dateigröße  
fb26 18.04.2013 10.85766 mb

weiterführende Literatur

  • Hovorka Gerhard (2019) Berglandwirtschaft hat gesamtgesellschaftliche Bedeutung. In: Die Alpenkonvention. Nachhaltige Entwicklung für die Alpen. Nr. 88. 01/2018-2019. Februar 2019. S. 10-11.

  • Hovorka Gerhard (2018) Die Förderung der Berglandwirtschaft. Über die aktuelle Situation am Beispiel Österreichs und Eckpunkte für die Zukunft. In: Agrar Bündnis e.V. (Hg.). Der kritische Agrarbericht 2018. Konstanz. Jänner 2018

  • Hovorka Gerhard (2018) Neue Broschüre „Berglandwirtschaft“ der Alpenkonvention. In: FOCUS online. Februar-März 2018. Wien.

  • Oedl-Wieser, Theresia und Schmitt Mathilde (2017) Frauen in der Österreichischen Berglandwirtschaft. Fact Sheet 15. Wien. April 2017. 6 Seiten. Bundesanstalt für Bergbauernfragen.

  • Hovorka Gerhard (2015) Leistungen, Einkommen und Zukunft der Berglandwirtschaft. In: Bäuerliche Zukunft Nr. 337. Juni 2015. S. 7-9.

  • Hovorka, Gerhard (2014) Die Sicht der Berglandwirtschaft. Über die Umsetzung der EU-Agrarreform in Österreich. In Der Kritische Agrarbericht 2014.Hintergrundberichte und Positionen zur Agrardebatte. Konstanz/Hamm, S. 35-37.

  • Hovorka, Gerhard (2014) Das Zukunftspapier zur Berglandwirtschaft. In Die Alpenkonvention. Nachhaltige Entwicklung für die Alpen. Nr. 74/01-2014. März 2014. Innsbruck

  • Hovorka, Gerhard (2013): Die Berglandwirtschaft in Österreich – Aufgaben, Leistungen und notwendige Rahmenbedingungen. In: Sekretariat des Nationalparkrates Hohe Tauern (Hg.): „Die Almen im Spannungsfeld – Tagung der Nationalpark Akademie“. Ta-gungsband, Mallnitz, 4.-5. April 2013, S. 4-6.

  • Hovorka, Gerhard (2013): Kein gutes Einkommensjahr für die Berglandwirtschaft. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 330, Dezember 2013

  • Hovorka, Gerhard (2013): Die Berglandwirtschaft in Österreich – Aufgaben, Leistungen und notwendige Rahmenbedingungen. In: Sekretariat des Nationalparkrates Hohe Tauern (Hg.): „Die Almen im Spannungsfeld – Tagung der Nationalpark Akademie“. Tagungsband, Mallnitz, 4.-5. April 2013, S. 4-6.

  • Hovorka, Gerhard (2013): Die Berglandwirtschaft in der Reform der Agrarpolitik. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 329, Oktober 2013

  • Gmeiner, Philipp und Hovorka, Gerhard (2013): „Die Berglandwirtschaft in der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)“. Im Tagungsband der SGA-ÖGA Tagung “Grenzen der Qualitätsstrategie im Agrarsektor” vom 12.-14.9.2013, Zürich, S. 121-122.

  • Hovorka, Gerhard (2012): Die Berglandwirtschaft im 21. Jahrhundert – Aufgaben, Leistungen und notwendige Rahmenbedingungen. Beitrag für das „Yearbook of Socioeconomics in Agriculture 2011“ der Schweizerischen Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie

  • Hovorka, Gerhard Berglandwirtschaftspolitik in Österreich Referat beim Expertenworkshop Evaluation der Berglandwirtschaft einschließlich der Alm- und Alpwirtschaft in Bayern Veranstalter: Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf (ART) Grainau, Bayern 20.9.2012

  • Hovorka, Gerhard (gem. mit Steurer, Barbara, ÖKL): Unterstützung der Berglandwirtschaft. In: Land&Raum 2/2011, Juni 2011, S. 26-28

  • Hovorka, G./Wiesinger, G.: Plädoyer für eine vitale Berglandwirtschaft. In: Kirche im ländlichen Raum. Altenkirchen, Deutschland, Nr. 1/2010 März 2010, S. 15-20

  • Hovorka, Gerhard: Ein mageres Jahr für die Berglandwirtschaft. Analyse des Grünen Berichts 2008. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft Nr. 306, Jänner/Februar 2009, S. 23

  • Dax, Thomas: Neueste Entwicklungen und Erfolgsfaktoren der Ländlichen Entwicklung, in: BMLFUW, Abt. V/9 (ed.), Berglandwirtschaft und Ländlicher Raum, Broschüre zur 4. Schwerpunktveranstaltung im Rahmen der österreichischen Präsidentschaft der Alpenkonvention, Wien, S. 12-18. (auch in Italienisch, Französisch und Slowenisch)

  • Dax, Thomas und Wiesinger, Georg (2007): Der Marginalisierung entgegenwirken: Nachhaltige Entwicklung der Berglandwirtschaft. In: Ländlicher Raum, Online-Fachzeitung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Wien Jänner 2007, 18 pp. www.laendlicher-raum.at

  • Groier, Michael (1990): Die 3-Stufenwirtschaft in Vorarlberg: Entwicklung – Bedeutung – Perspektiven. Forschungsbericht Nr. 26 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen. Wien. 185 Seiten.


Related Content



BF039/87: Betriebs- und gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Dreistufenwirtschaft in Vorarlberg
Zielsetzung Es soll die betriebs- und gesamtwirtschaftliche Bedeutung dieser Form der Almbewirtschaftung untersucht werden. Dabei sollen insbesondere die...