Home

Bäuerinnentag 2015: Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft“

Bäuerinnentag 2015  Einladung

„Heute gemeinsam am Hof? – Perspektiven für Frauen am Land“ ist das  diesjährige Motto. Die Veranstaltung findet am Do. 5. März 2015 ab 17.00 im Wilhelm Exnerhaus, EH 01 statt.  

Der Bäuerinnentag ist die Abschlussveranstaltung der Lehrveranstaltung „Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft“. Ziel des Bäuerinnentages ist eine Verbindung von Forschung und Praxis, ein Austausch zwischen Studentinnen, Bäuerinnen und Frauen am Land, eine Vernetzung zwischen dem Lebensalltag an der Universität und Lebensalltag im ländlichen Raum.  Im Rahmen der Lehrveranstaltung werfen wir unseren Blick auf die Arbeitsbereiche und Wirtschaftsweisen von Frauen in der bäuerlichen Landwirtschaft und setzen uns mit dem Thema „Perspektiven für Frauen am Land“ auseinander. Dieses Jahr haben sich die Studierenden mit den Themen Frauen im Weinbau, in der Direktvermarktung sowie dem Verhältnis zu Schwiegereltern am Hof beschäftigt.

Ort: EH 01 Wilhelm Exnerhaus, Universität für Bodenkultur,  Peter Jordanstraße 82, 1180 Wien.

Programmablauf:

17.00 Begrüßung durch DIin Iris Strutzmann und DIin Andrea Heistinger

17.15 Präsentation der Seminararbeiten der Studierenden

18.30 Pause

18.45 Impulsreferate und Diskussion von und mit

                Julianna Fehlinger (Biobäuerin, OÖ)

                Dr.in Juliana Lutz  (Obfrau SpeiseLokal, NÖ)

20.15 Buffet

P.S.: Wir kümmern uns gerne auch um die Betreuung Ihrer Kinder während der Veranstaltung. Bei Interesse, bitte bis 28. Februar 2015 ein e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Download

 Name Erstellt am Dateigröße  
Baeuerinnentag Flyer 26.02.2015 191.14 KB

weiterführende Literatur

  • Heinschink Karin, Oedl-Wieser Theresia (2016) ÖGA Jahrbuch 2016. Wien. Facultas Verlag

  • Dax, T., Fidlschuster, L., Fischer, M., Hiess, H., Oedl-Wieser, T. and Pfefferkorn, W. (2016) Regionen mit Bevölkerungsrückgang, Experten-Impulspapier zu regional- und raumordnungspolitischen Entwicklungs- und Anpassungsstrategien, Analyse und strategische Orientierungen, Wien: Bundeskanzleramt, 13S.

  • Dax, T., Fidlschuster, L., Fischer, M., Hiess, H., Oedl-Wieser, T. and Pfefferkorn, W. (2016) Regionen mit Bevölkerungsrückgang, Experten-Impulspapier zu regional- und raumordnungspolitischen Entwicklungs- und Anpassungsstrategien, Analyse und strategische Orientierungen, Endbericht, Wien: Bundeskanzleramt, 95S.

  • Machold, I. und Dax, T. (2016) Integration in ländlichen Regionen. In: Netzwerk Zukunftsraum Land LE 14-20, Heft 1.16, Wien, 14. Fischer, M., Asamer-Handler, M., Handler, F., Mollay, U., Michalek, W., Dax, T. und Oedl-Wieser, T. (2016) Masterplan „Land und Leben“ Prozessdokumentation, im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung, Wien, Graz und Hartberg, 45S.

  • Machold, Ingrid, Dax, Thomas und Oedl-Wieser, Theresia (2016) Welcoming communities: a means to recognize the potential of immigrants in rural regions of Austria. In: online-Proceedings, XXVI European Society for Rural Sociology Congress “Places of possibility” rural Society in a Neoliberal World. 18-21.8.2015. Aberdeen. Scotland.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Schmitt, Mathilde (2016) Rurale Frauen- und Geschlechterforschung im ländlichen Raum – Verortung und Entgrenzung eines Forschungsfeldes. In Universität Innsbruck Proceedings zum ÖGS Kongress 2015. Innsbruck. 12 Seiten.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Dax Thomas and Fischer, Michael (2016) A new approach for participative rural development in Georgia – analyzing challenges, opportunities and innovation needs in Borjomi Municipality. Paper presented at the 14th European Rural Development Network Conference “Knowledge sharing and innovation in agriculture and rural areas”, 3th-5th October 2016 in Budapest, Hungary. 16 pp.

  • Oedl-Wieser, Theresia and Dax, Thomas (2016) LEADER initiatives and rural revitalisation in Austria. Paper presented at the International Conference „Rural Areas between Decline and Resurgence: Lessons from Japan“, 1st-2nd November 2016 at the University of Vienna.

  • Dax, T. and Oedl-Wieser, T. (2016) Rural innovation activities as a means for changing development perspectives – An assessment of more than two decades of promoting LEADER initiatives across the European Union, in: Studies in Agricultural Economics 118 (1), 30-37. http://dx.doi.org/10.7896/j.1535

  • Borjomi Local Action Group (2016) Borjomi Local Development Strategy 2016-2020. Funded by ENPARD – a European Union Programme supporting Agriculture and Rural Development. Borjomi (Georgia). 34 pp. (supported by Theresia Oedl-Wieser, Michael Fischer and Thomas Dax)

  • Dax, T. and Oedl-Wieser, T. (2015) Rural innovation activities as a means for changing development perspectives. An assessment of promoting LEADER initiatives since more than two decades. Session 46: Territorial development in Europe: innovation and local governance in rural development programmes. Paper at the Conference EUGEO 2015 “Convergences and Divergences of Geography in Europe”, 30 August – 2 September 2015, Budapest.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2010): Ermächtigung und Partizipation – Frauen und Politik am Land. In: RAUM, Österreichische Zeitschrift für Raumplanung und Regionalpolitik. Nr. 77, S. 30-32

  • Oedl-Wieser, Theresia (2010): Umsetzung von Gender Mainstreaming in der ländlichen Entwicklung in Österreich. Versäumnisse und Perspektiven. In: SWS-Rundschau, 50. Jg., Heft 2/2010. 207-227

  • Oedl-Wieser, Theresia (2008): Chancengleichheit in den Leader-Strategien 2007-2013. In: Netzwerk-Servicestelle LEADER+ Österreich (Hrsg.): GenderTIPPs. Gender Mainstreaming und LEADER. Tipps von PraktikerInnen für PraktikerInnen. Wien 2008, 55-65

  • Oedl-Wieser, Theresia (2006): Frauen und Politik am Land: In: Grüner Bericht 2006. Wien.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2006): Frauen und Politik am Land. Forschungsbericht Nr. 56, Bundesanstalt für Bergbauernfragen, Wien, Mai 2006, 171 Seiten

  • Oedl-Wieser, Theresia (2005): Biolandbau – Gleichstellung – Gender Mainstreaming: Schlüsselfaktoren einer innovativen und nachhaltigen Regionalentwicklung. In: Kratochvil, Ruth, Leonhartsberger, Christian (2005): Reader zur Lehrveranstaltung „Ökologische Landwirtschaft & regionale Entwicklung“, Universität für Bodenkultur Wien, 13.-14.10.2004. Wien 2005

  • Oedl-Wieser, Theresia (2005): Die Umsetzung von Gender Mainstreaming in Maschinenringorganisationen sowie in deren interenen Aus- und Weiterbildung. Expertise im Rahmen des Leonardo da Vinci-Projektes “MR Competence Europe”, 15 Seiten, Wien 2005

  • Oedl-Wieser, Theresia (2003): “Frauen als Akteurinnen in der Agrar- und Regionalpolitik. Eine Situationsanalyse im Hinblick auf die Umsetzung von Gender Mainstreaming in Österreich“, in: Grüner Bericht 2003, Wien

  • Oedl-Wieser, Theresia, Aufhauser Elisabeth (2003): „Gleichstellungsorientierte Regionalentwicklung – strategische Herausforderungen für die Verankerung von Gender Mainstreaming im regionalpolitischen Kontext“ in: Leader+ Magazin 2/2003


Related Content



FS01: Mapping Gender – Analyse geschlechter-disaggregierter Daten im Bereich von ländlichen Regionen in Österreich
In diesem Fact Sheet werden grundlegende Informationen zu den Themen Gender Statistics und Mapping Gender im nationalen und internationalen Kontext...


Vortrag und Buchpräsentation Frauen am Land - Potentiale und Perspektiven
Einladung zur Buchpräsentation „Frauen am Land – Potentiale und Perspektiven“ Donnerstag, 20. November 2014, 14 00 – 17 00 Bundesanstalt für...


FS02: Frauen in der Landwirtschaft in Österreich
Der Fokus dieses Fact Sheets liegt auf Frauen in der österreichischen Landwirtschaft. Zu Vergleichszwecken werden eingangs Daten über Frauen, die in der...


Projektpräsentation „Frauen und Politik am Land“
Frauen und Politik am Land Anlässlich der Fertigstellung der Studie „Frauen und Politik am Land“ präsentierte die Autorin, Dr. Theresia...


Tagungsband „Frauen am Land – Potentiale und Perspektiven“ erschienen
Im Tagungsband „Frauen am Land – Potentiale und Perspektiven“ werden Frauen_Leben am Land in ihrer interdisziplinären und thematischen Vielfalt...