Beiträge

BF121/08: Veränderung der Qualität von Bioprodukten im Zuge der Konventionalisierung des Biologischen Landbaus

Ziel des Projektes ist es, sich im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Konventionalisierungserscheinungen im Biologischen Landbau“ umfassend mit den Qualitätsveränderungen von Bioprodukten auseinander zu setzen, die im Zuge verschiedener Anpassungs- und Angleichungsschritte des Biosektors an den konventionellen Bereichen zu beobachten sind. Da der Biolandbau bzw. Bioprodukte wesentliche Stabilitäts- und Entwicklungsfaktoren im Berggebiet und benachteiligten Gebiet sind, ist die zukünftige langfristige Entwicklung des Bio- Bereiches vor allem im Blickwinkel der Faktoren Qualität und Regionalität (Regionale Leitprodukte, Regionalentwicklung) zukünftig von großer Bedeutung. Am Beispiel agrarischer Schlüsselprodukte sollen die verschiedenen qualitätsbeeinflussenden Faktoren entlang der Wertschöpfungskette analysiert und Veränderungen der Produktqualität eruiert werden. Basierend auf einem komplexen Qualitätsbegriff sind danach entsprechende Ableitungen bezüglich möglicher Vor- und Nachteile für KonsumentInnen, ProduzentInnen sowie den Verarbeitungs- und Vermarktungsbereich möglich.

Die Notwendigkeit einer umfassenden Analyse der Konventionalisierung im Biologischen Landbau Österreichs verdeutlicht sich in der zunehmend Intensivierung der nationalen und internationalen Diskussion und Forschungstätigkeit sowie aus der großen Bedeutung des Biolandbaus für die (Berg)Land- und Regionalwirtschaft. Die Kernfrage ist, welche Auswirkungen die Angleichung der Qualität biologischer Produkte an jene aus konventioneller Produktion haben bzw. welche Konsequenzen sich daraus für die Weiterentwicklung des gesamten Bereichs biologischer Landbau ergeben werden. Die wissenschaftliche Bearbeitung dieser für den Biolandbau zukünftig so wichtigen Entwicklungen steht in Österreich erst am Anfang. Die Plattform „Ökologischer Landbau“ an der Universität für Bodenkultur hat dazu schon Vorarbeiten erstellt, die durch weiterführende Projekte im Rahmen verschiedener koordinierter Projekte vertieft werden sollen. Die Ergebnisse dienen einerseits der Weiterführung des wissenschaftlichen Diskurses und stehen als Entscheidungshilfen für die zukünftige strategische Ausrichtung des für Österreich so wichtigen Sektors in den Bereichen Landwirtschaft, Lebensmittel und Regionalentwicklung zur Verfügung.

Projekt

abgeschlossen

weiterführende Literatur

  • Groier Michael (2019) Die Kulturlandschaft in Österreich. Teil 1. In: Der Alm- und Bergbauer. 3/2019

  • Groier, Michael (2016) Konzept zur Evaluierung des Biologischen Landbaues für die LE-Evaluierung 14-20. Wien. Bundesanstalt für Bergbauernfragen. 19 Seiten. Dezember 2016

  • Groier, Michael (2016) Organic Farming in Austria is Family Farming. Beitrag zur FAO-Homepage Family Farming www.fao.org . April 2016

  • Groier, Michael (2016) Family Farming in Austria. FactSheet Nr. 13. Wien. April 2016. 4 Seiten. Bundesanstalt für Bergbauernfragen

  • Groier Michael (2016) Small scaled family farms in Austria. Online: http://www.fao.org/family-farming/detail/en/c/463972/ http://www.berggebiete.at/cm3/de/home/20-themen/laendliche-entwicklung/790-small-scaled-family-farms-in-austria.html Dezember 2016

  • Groier, Michael (2015) Entwicklung des agrarischen Umweltprogrammes ÖPUL. Fact Sheet Nr. 11 der BA für Bergbauernfragen. Wien.

  • Groier, Michael (2015) Familiy Farming in Austria. www.fao.org

  • Groier Michael (2015) Konventionalisierungsrisiken in der österreichischen Biolandwirtschaft. In: land&raum 1/2015 (ÖKL) Mai 2015.

  • Groier Michael (2015) Biolandwirtschaft am Scheideweg? In UGB-forum. Fachzeitschrift für Gesundheitsförderung. 4/2015

  • Groier, Michael (2014) Wird bio konventionell? In Wege für eine bäuerliche Zukunft Zeitschrift der ÖBV - Via Campesina Austria: Nr. 331, Nr. 1/2014.

  • Groier, Michael (2014) Konventionalisierungsrisiken in der österreichischen Biolandwirtschaft. In Der Alm- und Bergbauer 5/14. S. 11-13.

  • Groier, Michael (2014) Konventionalisierungsrisiken in der österreichischen Biolandwirtschaft. In Ländlicher Raum. Online Fachzeitschrift des BMLFUW, Wien.

  • Groier, Michael (2013): Kennzeichnung von Bergprodukten. Zusatznutzen oder Marketingstrategie. Teil 1. In: Der Alm- und Bergbauer Nr. 3/13

  • Groier, Michael (2013): Kennzeichnung von Bergprodukten. Zusatznutzen oder Marketingstrategie. Teil 3. In: Der Alm- und Bergbauer Nr. 5/13

  • Groier, Michael (2013): Perspektiven für Bergerzeugnisse. In: Der Alm- und Bergbauer Nr. 6-7/13

  • Groier, Michael (2013): Kennzeichnung von Bergprodukten. Zusatznutzen oder Marke-tingstrategie. Teil 2. In: Der Alm- und Bergbauer Nr. 4/13

  • Groier Michael (2013): Konventionalisierungsrisiken in der österreichischen Biolandwirtschaft. Fact Sheet Nr. 8 der BA für Bergbauerfragen. Wien

  • Groier Michael (2013): Biolandbau international. Fact Sheet Nr. 6 der BA für Bergbauernfragen. Wien

  • Groier Michael (2013): Biostruktur und –entwicklung in Österreich. FactSheet Nr. 6 der BA für Bergbauernfragen. Dezember 2013, Wien

  • Groier Michael (2013): Entwicklung und Struktur des Biolandbaus in Österreich. Fact Sheet Nr. 7 der BA für Bergbauernfragen. Wien


Related Content



BF042/88: Vermarktung von Produkten aus biologischem Landbau
Zielsetzung Quantifizierung des Produktionsumfanges und Produktionspotentials des biologischen Landbaus. Darstellung der gegenwärtigen Vermarktungsformen, deren Möglichkeiten und...


FB69: Wie weit darf Bio gehen?
Analyse von Konventionalisierungsrisiken im Bereich der biologischen Landwirtschaft Österreichs Seit etwa zehn Jahren setzt sich vor allem die kritische Wissenschaft mit...


FB54: Bio-Landbau in Österreich im internationalen Kontext - Band I
Der biologische Landbau in Österreich durchläuft derzeit eine spannende aber auch zweispältige Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Professionalisierung und...


Konventionalisierung in der biologischen Landwirtschaft: Mythos oder Realität?
Einladung zur Präsentation Wo: BA für Bergbauernfragen, Marxergasse 2, Festsaal Mezzanin Wann: Dienstag, 12.11.2013 Referenten: Michael Groier (BA...


FB55: Bio-Landbau in Österreich im internationalen Kontext - Band II
Der biologische Landbau in Österreich durchläuft derzeit eine spannende aber auch zweispältige Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Professionalisierung und...


FB61: Auf dem Weg zur Bioregion
Der vorliegende Forschungsbericht befasst sich mit dem Thema Bioregionen, einem Instrument der nachhaltigen integralen Regionalentwicklung. Im Mittelpunkt des...