BF075/98: Beitrag zur OECD-Länderstudie Slowenien "Review of Agricultural Policies - Slovenia"

Teilstudie über Regional- und Umweltpolitik sowie ländliche Entwicklung - Auftragsprojekt der OECD

Die OECD erarbeitet in Zusammenarbeit mit Experten aus Österreich und Slowenien einen Länderbericht über die Agrarpolitik Sloweniens. Ähnliche Berichte wurden von der OECD bereits für andere Mittel- und Osteuropäische Länder veröffentlicht. Aufgrund der besonderen Bedeutung der regional- und umweltpolitischen Aspekte der Agrarpolitik sowie Politiken für den ländlichen Raum für Slowenien (kleinbetriebliche Strukturen, hoher Anteil der Erwerbskombination und von Berggebieten) werden diese Aspekte in der Slowenien-Studie stärker berücksichtigt als in früheren Länderstudien. Die Bundesanstalt für Bergbauernfragen hat in diesen Bereichen große internationale und nationale Erfahrung und gute Kontakte zu Slowenien. Sie ist daher von der OECD beauftragt worden, diesen Teil der Studie zu erstellen.  

Von der BA für Bergbauernfragen werden internationale, slowenische und österreichische Studien und Projekte sowie die Statistiken und Daten der betroffenen Ministerien und öffentlichen Institutionen in Slowenien ausgewertet. Weiters werden in Slowenien umfangreiche Experteninterviews durchgeführt. In einem Bericht an die OECD werden die entsprechenden Politiken dargestellt und bewertet. Auf Basis der Teilberichte wird von der OECD ein vorläufiger Gesamtbericht erstellt. Dieser wird unter Teilnahme der beteiligten österreichischen und slowenischen Wissenschaftsinstitute mit den offiziellen Stellen in Slowenien abgestimmt und schließlich dem Agrar- und Handelskomitee der OECD zur Beschlußfassung vorgelegt. Im Anschluß erfolgte die Publikation. 

Im Jahr 1998 wurden die entsprechenden Unterlagen beschafft, dargestellt und analysiert sowie Experteninterviews in Slowenien und Österreich durchgeführt. Der vorläufige Teilbericht wurde auf Englisch erstellt und den slowenischen Partnerinstituten sowie der OECD übermittelt. Im Jahr 1999 wurde der Beitrag überarbeitet. Die OECD hat die Fertigstellung der Länderstudie aufgrund von Ressourcenengpässen um ein Jahr zurückgestellt, so dass der Endbeitrag erst im Jahr 2000 fertiggestellt werden konnte.  Im Jahr 2000 wurde die Endversion des österreichischen Beitrages erstellt und die Diskussion des Gesamtberichtes in Slowenien und bei der OECD in Paris mitgetragen. 

Projekt

abgeschlossen

Keywords

BF75/98, Slowenien

weiterführende Literatur

  • Hovorka Gerhard (2020). Die Berglandwirtschaft in Österreich. Bedeutung, Einkommen und notwendige Rahmenbedingungen. In: Der Alm- und Bergbauer 3/20. März 2020. S. 8 – 9.

  • Hovorka Gerhard (2019). Der Internationale Tag der Berge 2019 an der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen (BAB). In: Focus online. Mitarbeiterzeitung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus. Ausgabe Dezember 2019 – Jänner 2020

  • Hovorka Gerhard (2019). Rezension zum Lyrikband von Maria Seisenbacher: kalben. In: Focus online. Mitarbeiterzeitung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus. Juni-Juli 2019

  • Hovorka Gerhard/Nigmann Thilo/Dax Thomas (2019) Analyse sozial-ökologischer Systeme zur Sicherung Öffentlicher Güter durch die Landbewirtschaftung. In: Austrian Journal of Agricultural Economics and Rural Studies, vol. 28.; 23. Dezember 2019. S. 177 – 184. https://oega.boku.ac.at/de/journal/journal-informationen.html

  • Hovorka Gerhard (2019) Grüner Bericht 2019: Einkommensrückgang. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 359. Oktober 2019. S. 18 - 20.

  • Hovorka, G. und Dax, T. (2019) Die Alm- und Alpwirtschaft als kulturelles Erbe. In: Land & Raum 1/2019, 33-35.

  • Hovorka Gerhard (2019) Die Bundesanstalt für Bergbauernfragen – eine große Erfolgsgeschichte. In: Land & Raum 3/2019. S. 6-7.

  • Hovorka Gerhard (2019) Berglandwirtschaft hat gesamtgesellschaftliche Bedeutung. In: Die Alpenkonvention. Nachhaltige Entwicklung für die Alpen. Nr. 88. 01/2018-2019. Februar 2019. S. 10-11.

  • Hovorka Gerhard (2019) Die Berglandwirtschaft in Österreich. Bedeutung, Einkommen und notwendige Rahmenbedingungen. In: Land & Raum 3/2019. S. 10 – 12.

  • Hovorka Gerhard, Dax Thomas (2018) Landwirtschaft im Berggebiet. Bewertung ihrer sozialen und ökologischen Leistungen. In: Der Alm- und Bergbauer 6-7/2018. Juni 2018.

  • Nigmann, T., Dax, T. and Hovorka, G. (2018) Applying a social-ecological approach to enhancing provision of public goods through agriculture and forestry activities across the European Union, in: Studies in Agricultural Economics 120(1), 1-7. https://doi.org/10.7896/j.1721

  • Hovorka Gerhard (2018) Steigendes Einkommen in der Land- und Forstwirtschaft – Analyse des Grünen Berichts 2018. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 354/4. S. 20-21. Wien.

  • Hovorka, Gerhard (2017) Structural changes in Austrian agriculture in Mountainous areas. In: Abteilung für Japanologie, Institut für Ostasien-Wissenschaften, Universität Wien (Hg.): Beiträge zur Japanforschung, Band 46. April 2018. Wien. pp. 27-42.

  • Hovorka Gerhard (2018) Die Förderung der Berglandwirtschaft. Über die aktuelle Situation am Beispiel Österreichs und Eckpunkte für die Zukunft. In: Agrar Bündnis e.V. (Hg.). Der kritische Agrarbericht 2018. Konstanz. Jänner 2018

  • Hovorka Gerhard (2018) Neue Broschüre „Berglandwirtschaft“ der Alpenkonvention. In: FOCUS online. Februar-März 2018. Wien.

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Analyse sozial-ökologischer Systeme zur Sicherung Öffentlicher Güter durch die Landbewirtschaftung in den EU-Regionen. In: ÖGA: Methoden für eine evidenzbasierte Agrarpolitik – Erfahrungen, Bedarf und Entwicklungen. 28. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie.26.-28. September 2018. Tagungsband. S. 79-80. Wien.

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Sicherung der Bereitstellung von öffentlichen Gütern durch die Landbewirtschaftung. Ergebnisse des EU-Projektes PEGASUS. In: BMNT: Grüner Bericht 2018. Wien. S. 62-63.

  • Hovorka Gerhard (2017) Die Bergbauernförderung ist ein Erfolgsmodell. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 346, März. S. 24-25.

  • Hovorka Gerhard (2017) Die Zukunft der Berggebiete. In: Tiroler Tageszeitung am Sonntag. 7.5.2017. S. 4-5.

  • Hoppichler, Josef (1995): Gentechnologie und die Konsequenzen für die Landwirtschaft. Vortrag zum 24. Seminar der Ziviltechniker für Land-, Forst- und Holzwirtschaft im Jänner 1995 in Bled, Slowenien.


Related Content



FB35: Aufbruch ins Ungewisse. Persp. für Berggebiete und sonst, benacht. Gebiete Sloweniens
Der Entwicklung eines mit der EU-Regional- und Agrarstrukturpolitik konformen Förderungskonzeptes für Berggebiete und sonstige benachteiligte Gebiete wird seit dem...